Rehabilitation

Der Erfolg von Rehabilitationsmaßnahmen hängt von einer Reihe von Faktoren ab, wie z.B. dem Ausmaß des Gehirnschadens, der Disziplin des Patienten, den Fähigkeiten des Rehabilitationsteams und der Mithilfe der Familie und Freunde. In der Regel profitieren die Patienten von Rehabilitationsmaßnahmen, und heute sind die Chancen der Schlaganfallpatienten besser als je zuvor. Aufgrund der Fortschritte bei der Behandlung in der Akutphase und Rehabilitation können viele Patienten in ein sinnvolles Leben zurückkehren.

Ein Schlaganfall trifft unterschiedliche Menschen in unterschiedlicher Weise, je nach Art des Schlaganfalles und der betroffenen Region des Gehirns. Gehirnschäden können sich auch auf die Sinne, die Sprache und die Fähigkeit Sprache zu verstehen, zu lesen oder zu rechnen auswirken; sie können ein Verhaltensmuster, die Gemütsverfassung, die Konzentrations- leistung und das Gedächtnis beeinflussen. Darüberhinaus ist die Lähmung einer Körperseite eine häufige Folge. Um diese Fähigkeiten wieder zu erlernen benötigen Patienten Hilfe von außen.

Die krankengymnastische, ergo- und sprachtherapeutische Behandlung konzentriert sich auf Maßnahmen zur Wiederherstellung der motorischen Fähigkeiten und der höheren Hirnfunktionen. Außerdem muß der physische und psychische Zustand des Patienten stabilisiert und möglichst verbessert werden. In der Mehrzahl der Fälle ist dies alles ein mühsamer, zeitfordernder und entbehrungsreicher Weg.

Doch Ärzte und Krankenhauspersonal sind nicht die Einzigen, die bei der Behandlung und Rehabilitation eine wichtige Rolle spielen. Wichtig ist vor allem auch die Rolle der Familie. Die Familienangehörigen müssen verstehen lernen, was der Kranke nach seinem Schlaganfall durchmacht und wie sich eine Behinderung auf ihn auswirken kann. Die Situation wird erheblich einfacher, wenn sich die Familie bewußt ist, was auf sie zukommt, und wie sich die Probleme, die nach der Entlassung des Patienten aus dem Krankenhaus bzw. Rehabilitationsklinik unweigerlich auftreten werden, lösen lassen.

Der Wille des Patienten, wieder gesund zu werden, und sein eigener Wunsch nach Unabhängigkeit spielen eine große Rolle im Genesungsprozeß. Daher kann die Familie helfen, indem sie die Geborgenheit, die Unterstützung und den Zuspruch bietet, den er braucht. Das wichtigste Ziel der Rehabilitation nach einem Schlaganfall ist für den Patienten, so unabhängig und produktiv wie möglich zu werden, auch wenn ihm in einer Vielzahl der Fälle in dieser Beziehung aufgrund seiner Krankheit Beschränkungen auferlegt sind.

Wir wünschen Ihnen alles Gute
Ihre Stiftung Schlaganfall

 

 

 

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button