Schlaganfall: Schädigende Wirkung von Immunzellen

Samstag, 13. März 2010 verfasst von admin

München (netdoktor.de) – Schlaganfälle verlaufen harmloser, wenn im Blut bestimmte Immunzellen fehlen. Die T-Zellen des Immunsystems, die normalerweise für die Abwehr von Krankheitserregern zuständig sind, spielen auch beim Schlaganfall eine Rolle. Über diesen bislang unbekannten Mechanismus berichten Forscher der Universität Würzburg in der online-Vorabveröffentlichung des Fachjournals "Blood" (März 2010, DOI 10.1182/blood-2009-10-249078).

Quelle: netdoktor.de

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Akupunktur: Wirkung nicht von Dauer
  2. Stress führt nicht zu Schlaganfall
  3. Münstersches Schlaganfall-Register liefert Datenbasis für Qualitätssicherung in der Hirninfarkt-Behandlung
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button