Depression so Herz- und Gefässschädlich wie Rauchen

Samstag, 13. März 2010 verfasst von admin

MANNHEIM (dpa). Depressive Patienten haben ein ähnlich hohes Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen wie Raucher. Darauf hat Dr. Florian Lederbogen aus Mannheim auf der Kardiologie-Tagung in Mannheim hingewiesen.

Eine Erklärung: Depressive bewegten sich weniger und hätten eher Übergewicht als Nicht-Depressive, so Lederbogen. Unabhängig davon gebe es aber auch genetische Faktoren, die das Risiko für KHK und Schlaganfall bei Depressiven erhöhen.
 

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Depressionen erhöhen das Risiko
  2. Depression erhöht Infarktrisiko
  3. Depressionen verdoppeln das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button