Den LDL-Zielwert erreichen nur 40 Prozent der KHK-Patienten

Samstag, 13. März 2010 verfasst von admin

Aktuelle Erhebungen in deutschen Kliniken und in kardiologischen Praxen bei fast 10 000 Patienten haben ergeben, dass nur 40 Prozent mit KHK und nur jeder dritte Patient mit Diabetes den LDL-Zielwert von unter 100 mg/dl (2,6 mmol/l) erreicht. Der Hauptgrund dafür ist, dass falsche Dosierungen nicht angepasst werden. Für Hochrisikopatienten werden optional Zielwerte unter 70 mg/dl (1,8 mmol/l) empfohlen.

Allerdings stoße man bei der Cholesterinsenkung durch Monotherapie an Grenzen, betonte Professor Dirk Müller-Wieland aus Hamburg. Günstig sei daher die Kombination mehrerer Wirkmechanismen, etwa der Cholesterin-Synthese und der Cholesterin-Resorption. In verschiedenen Studien konnten doppelt so viele Patienten mit der Kombination eines Statins mit dem Resorptionshemmer Ezetimib die Zielwerte erreichen als mit der Statin-Monotherapie.

Bestätigt worden sind diese Ergebnisse mit der VYTAL-Studie bei 1200 Typ-2-Diabetikern. Bei einer Therapie mit 40 mg Atorvastatin täglich erreichten ein Fünftel der Patienten den LDL-Zielwert von unter 70 mg/dl, mit der Kombination von 10 mg Ezetimib plus 40 mg Simvastatin (Inegy) waren es 80 Prozent.

 

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Reninhemmer: Ein neuer Blutdrucksenker stellt sich vor
  2. Ein Medikament gegen die Bluterkrankheit hilft auch Patienten, die einen Schlaganfall aufgrund einer Hirnblutung erleiden
  3. Plädoyer für Kombination oraler Antidiabetika
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button