Finanzamt an Krankheitskosten beteiligen

Freitag, 12. März 2010 verfasst von admin

Belege sammeln: Wie Sie das Finanzamt an Krankheitskosten beteiligen Bescheinigung notwendig!

Wer eine Kur antritt, sollte sich die Notwendigkeit durch ein amtsärztliches Zeugnis vorab bescheinigen lassen. Nach beendeter Kur sind auch Hin- und Rückfahrkarte, Rechnungen über Anwendungen, Unterkunft und Verpflegung absetzbar.

Das gilt auch bei den Kosten für eine Psychotherapiebehandlung, für die Teilnahme an Treffen der Anonymen Alkoholiker oder für eine Legasthenie- Therapie.

Selbst bei Ausgaben für alternative Heilmethoden ist das möglich, wenn die medizinische Notwendigkeit durch ein amtsärztliches Zeugnis vorher nachgewiesen wird. Für Akupunktur und Homöopathie akzeptieren viele Finanzämter mittlerweile auch normale Verordnungen.

Die Liste der abzugsfähigen Krankheitskosten ist damit nicht abgeschlossen, und sie ist auch immer wieder umstritten. So hat der Bundesfinanzhof jetzt entschieden, dass das Finanzamt den Kauf neuer Möbel berücksichtigen muss, wenn aus alten Möbeln Formaldehyd austritt und daher nachweislich eine Allergieerkrankung von ihnen ausgeht (lII R 52/99 und III R 6/02).

Dagegen sind Trinkgelder an Pflegepersonal bei Kur- oder Krankenhausaufenthalt jetzt nicht mehr absetzbar (BFH, Az. III R 32/01).

Auch eine Selbstmedikation via Apotheke, Ausgaben für
medizinische Zeitschriften, Fachliteratur akzeptiert das Finanzamt in der Regel nicht.

Es werden aber nur Kosten eines Jahres addiert. Nach Silvester geht es wieder bei null los. Wenn möglich, sollten Patienten daher teure Behandlungen, die sowieso anstehen, in einem Jahr bündeln.

Belege zu sammeln, ist auch aus einem zweiten Grund wichtig geworden: Patienten mit geringem Einkommen müssen nur so lange Zuzahlungen leisten, bis die Krankheitskosten zwei Prozent ihres Jahreseinkommens überschreiten. Sobald dieses Limit erreicht ist, stellt die Krankenkasse eine Zuzahlungsfreistellung aus. Für chronisch Kranke liegt diese Grenze bei einem Prozent. Schlaganfallbetroffene gelten als chronisch Kranke.

 

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Kosten als außergewöhnliche Belastungen in Steuererklärung
  2. Behindertenrechte 6
  3. Behindertenrechte 7
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button