Ärztliche Aufklärungspflicht – 07

Freitag, 12. März 2010 verfasst von admin

Wie kann ich meinen Beitrag zur Vermeidung eines Behandlungsfehlers leisten?

Die Selbsthilfegruppe Schlaganfallbetroffener in München informiert:

Ein Behandlungsfehler ist kein Schicksal, das Sie so einfach hinnehmen müssen. Auch Sie können Ihren Beitrag dazu leisten, damit es erst gar nicht soweit kommt.

  • Suchen Sie nach Möglichkeit nur bekannte Ärzte auf, von denen Sie (z. B. durch eigene Erfahrung, über Bekannte oder sonstige Informationsquellen in der Presse) meinen, dass sie fachlich gut qualifiziert sind. Fragen Sie Ihren Arzt, über welche Qualifikationen und Erfahrungen er für eine bestimmte Behandlung verfügt.
  • Sagen Sie dem Arzt vertrauensvoll und offen alles. Verschweigen Sie nichts. Sie liefern ihm Entscheidungsmaterial, das für eine gute Behandlung unumgänglich ist.
  • Reden Sie frühzeitig mit Ihrem Arzt, wenn Sie der Meinung sind, dass in Ihrem Fall etwas "schief läuft". Damit helfen Sie mit, schwerwiegendere Folgen zu vermeiden.

Ein Auto kann man reparieren oder ersetzen; einen Menschen leider nicht immer. Deshalb ist gerade in der Medizin der beste Fehler derjenige, der noch rechtzeitig vermieden werden konnte.

 

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Ärztliche Aufklärungspflicht – 01
  2. Ärztliche Aufklärungspflicht – 05
  3. Ärztliche Aufklärungspflicht – 02
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button