Soziale Kontakte erhalten geistige Vitalität

Donnerstag, 11. März 2010 verfasst von admin

Ein Schwätzchen hält das Hirn fit. Das legt eine Studienreihe von US- Psychologen der University of Michigan nahe. Demzufolge sollen Gespräche mit Freunden die geistige Vitalität ebenso erhalten wie intellektuelle Aktivitäten (Lesen, Kreuzworträtsel, Beschäftigung mit dem Computer).

Studienleiter Oscar Ybarra resümiert: Vorgesetzte sollten Mitarbeitern mehr Zeit zu sozialen Kontakten geben. Die Teilnehmer mussten Wissenstests und Rechenaufgaben bewältigen. "Durch alle Altersgruppen zeigte sich, dass sich mit Zunahme geselliger Aktivitäten das Arbeitsgedächtnis verbesserte", so Ybarra.

Quelle: www.umich.edu

 

 

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall steigt
  2. Ehrenamtliche erhalten im Schadensfall Hilfe!
  3. Buchtipp: Übungen für geistige Fitness
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button