Schon gelegentlicher Zigarettenkonsum erhöht Infarktrisiko

Donnerstag, 11. März 2010 verfasst von admin

„Genussraucher“ ruinieren ihre Gesundheit ebenso wie Kettenraucher.

Das Infarktrisiko steigt schon bei wenigen Zigaretten pro Tag sprunghaft an, besagt eine dänische Langzeitstudie von 1976 bis 1998, in der Dr. Eva Pescott und ihr Team die Rauchgewohnheiten von 12000 Menschen untersuchten.

Die jetzt veröffentlichte „City Heart Study“ zeigte zudem, dass Frauen wesentlich empfindlicher auf die Schadstoffe des Tabaks reagieren als Männer.

Das Herzinfarktrisiko verdoppelte sich bei Frauen bereits, wenn sie pro Tag 3 bis 5 Zigaretten „auf Lunge“ rauchten (Männer: 6 bis 9). Wurde nicht inhaliert, dann verdoppelte sich das Infarktrisiko bei Frauen bei 6 bis 9 Zigaretten, bei Männern stieg es nur um 13 Prozent.
 

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Depression erhöht Infarktrisiko
  2. Indikator für Infarktrisiko
  3. Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall erhöht bei Arbeitsplatzverlust über 50
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button