Kombination von Rauchen und Pille besonders gefährlich

Donnerstag, 11. März 2010 verfasst von admin

Immer mehr junge Menschen erleiden nach Einschätzung des Wuppertaler Facharztes Prof. Hartmut Gülker einen Herzinfarkt.

Infarkte jüngerer Patienten stellten beinahe schon ein „Alltagsproblem“ dar, das aber seltsamerweise in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen werde. Besonders bei jungen Frauen habe die Zahl der Herzinfarkte drastisch zugenommen. Dies betonte der am Herzzentrum Wuppertal tätige Mediziner beim Ärzte- Kongress der Düsseldorfer Medizinfachmesse Medica.

Grund für extrem frühe Herzinfarkte bei Frauen sei die gefährliche Kombination von Rauchen und Pille, sagte Gülker. Mehr als ein Drittel der jungen Frauen im Alter zwischen 13 und 19 Jahren in Deutschland rauchten, erklärte der Herzexperte. Dies seien mehr als in vergleichbaren Industrienationen.

Wichtiger Punkt bei der Vorbeugung des Herzinfarktes sei die richtige Ernährung. Hierzu ist keineswegs eine Diät nötig, meinte Gülker. „Artgerecht“ sei mit Beeren, Gemüse, Wild oder Fisch für den Menschen alles, was bereits die Menschen in der Steinzeit verzehrt hätten, als es weder Pizza noch Fastfood gab.

Zudem sei der Steinzeit-Ahn ständig in Bewegung gewesen: Auch körperliche Bewegung beuge Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Selbst wenn bereits Schäden an den Herzkranzgefäßen zu diagnostizieren sind, verbessere regelmäßiges Körpertraining die Durchblutung des Herzmuskels, hat eine Mediziner-Arbeitsgruppe in Leipzig herausgefunden.

Wie es bei dem Ärztekongress weiter hieß, werde durch das Training sogar der weitere Krankheitsverlauf aufgehalten.

 

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Abspecken für Typ-2-Diabetiker besonders schwierig
  2. Tablettenteilung kann gefährlich sein
  3. Schon gelegentlicher Zigarettenkonsum erhöht Infarktrisiko
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button