Was sind eigentlich Stroke Units?

Dienstag, 9. März 2010 verfasst von admin

Unterschiedliche Konzepte und Standards
Der Begriff Stroke Unit beschreibt zunächst Spezialstationen, die auf die Behandlung von Schlaganfallpatienten spezialisiert sind. Das Konzept hinter dem Begriff Stroke Unit ist derzeit nicht einheitlich, die unterschiedlichen Konzepte und Standards spiegeln sich aber nicht in der Bezeichnung wieder.

Vorwiegend in Skandinavien und Großbritannien wurde ein Konzept der kombinierten Stroke Unit entwickelt. Auf diesen Stroke Units erfolgt die Akut- und Rehabilitationsbehandlung der Schlaganfallpatienten. Die Effektivität im Vergleich zur Behandlung von Schlaganfallpatienten auf einer Allgemeinstation ist unbestritten.

In Deutschland wurde in dem letzten Jahrzehnt die Entwicklung und Verbreitung von Stroke Units zur Akutbehandlung von Schlaganfallpatienten vorangetrieben. Als gemeinsame Basis in dieser Entwicklung kann das Stroke Unit-Modell der Kommission „Stroke Units“ der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) gelten.

Diese Stroke Units sind Akutstationen, die in der Regel aus vier bis acht Betten bestehen. Alle erforderlichen Möglichkeiten der apparativen Überwachung sind gegeben. Es besteht eine 24-Stunden-Versorgung im ärztlichen und pflegerischen Bereich. Alle erforderlichen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen bis hin zur Angiographie und lokalen Lyse sind in „rund um die Uhr“ vorhanden. Die Verlegung auf eine Intensivstation ist jederzeit möglich.

 

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Stroke Units mindern Risiko
  2. Buchtipp: Stroke Unit
  3. Praxisleitfaden zur Akutbehandlung des Schlaganfalls
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button