Blutdruck selber messen – aber richtig!

Dienstag, 9. März 2010 verfasst von admin

Bluthochdruck ist lebensgefährlich: Rund zwei Drittel der Schlaganfälle und jeder zweite Herzinfarkt gehen auf das Konto der Krankheit. 16 Millionen Deutsche leben mit Bluthochdruck, nur die Hälfte weiß überhaupt davon. Dabei kann man seinen Blutdruck bequem zuhause messen – wenn man's richtig macht.

Was muss ich beim Kauf eines Blutdruckmessers beachten?

Bevor Sie sich ein Messgerät für Zuhause kaufen, sollten Sie Ihren Blutdruck beim Arzt oder in der Apotheke kontrollieren lassen. Klingt paradox? Ist aber sinnvoll, denn so erhalten Sie aussagekräftige Vergleichswerte. Machen Sie unbedingt Probemessungen, bevor Sie sich für ein Gerät entscheiden. Stimmen die Werte mit denen beim Arzt überein? Und bleiben die Werte bei mehreren Messungen auf demselben Niveau? Wenn nicht: Finger weg!

Für besonders schmale und besonders kräftige Oberarme gibt es Blutdruckmesser mit speziellen Manschetten. Lassen Sie sich beraten, ob ein solches Gerät für Sie sinnvoll ist.

Übrigens: Die STIFTUNG WARENTEST hat in Heft 1/2006 einen Test von Blutdruckmessgeräten veröffentlicht.

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Blutdruck selbst messen
  2. Ein erhöhter Blutdruck kann zu schweren Folgeerkrankungen führen
  3. Stress katapultiert den Blutdruck in die Höhe
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button