Behindertenrechte 7

Sonntag, 7. März 2010 verfasst von admin

Außergewöhnliche Belastungen: Was zählt noch dazu?

Neben dem Behinderten- Pauschbetrag können als außergewöhnliche Belastung berücksichtigt werden:

  • Außerordentliche Krankheitskosten, wie z. B. für einen Krankenhausaufenthalt mit Operation oder für eine ärztlich verordnete Rehabilitationsmaßnahme („Kur“), soweit sie die Erstattung durch den Kostenträger (Versicherung) übersteigen. Belege sammeln!
     
  • Unter bestimmten Voraussetzungen Kfz-Aufwendungen geh- und stehbehinderter, außergewöhnlich gehbehinderter, blinder und hilfloser Menschen.
     
  • Aufwendungen für eine Hilfe im Haushalt bis höchstens 900 € im Jahr, wenn der Steuerpflichtige oder sein im Haushalt lebender Ehegatte oder sein Kind hilflos oder schwerbehindert (GdB mindestens 50) sind (vgl. § 33a Abs. 3 EStG).
     
  • Bei Heim- oder Pflegeunterbringung können in den Gesamtaufwendungen enthaltene Kosten für hauswirtschaftliche Dienstleistungen bis zu einem Betrag von 600€ im Kalenderjahr (bei Unterbringung zur Pflege bis 900 €) abgesetzt werden.
     

 


Falls für Sie diese Information hilfreich war, freuen wir uns über eine SPENDE

 

Ähnliche Beiträge

  1. Behindertenrechte 6
  2. Behindertenrechte 4
  3. Behindertenrechte 3
Werbung

Rss Feed Tweeter button Facebook button Myspace button Linkedin button